MENU

Windmann - Partner der Gastronomiue

< Zur Auswahl

MENÜPLANUNG MIT ALLERGENEN

MONTAG

02

MÄRZ

2015

Ab dem 13.12.2014 gilt die neue EU-Verordnung zur Information der Verbraucher über Lebensmittel. Ein wichtiger Teil dieser sogenannten Lebensmittelinformationsverordnung, kurz LMIV, ist das Thema Kennzeichnung von Allergenen. Generell wird zwischen einer Allergie und einer Intoleranz unterschieden. Wo genau der Unterschied liegt und welches die Allergene sind, die Sie zukünftig kennzeichnen müssen,

erläutern wir in diesem Seminar.

 

Viel mehr Menschen glauben, unter Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien zu leiden, als das tatsächlich der Fall ist. Auch die Lebensmittelindustrie suggeriert gerne, dass ein Leben frei von Allergenen für jedermann gesünder ist, kein Wunder bei den Preisen entsprechender Produkte wie zum Beispiel gluten- oder laktosefrei. Insofern werden Sie so oder so mit der Frage konfrontiert – entweder durch Ihre Gäste oder durch die Lebensmittelüberwachung.

 

Es macht wenig Sinn zu versuchen, ganz auf Allergene in der Küche zu verzichten. Warum sollte der größte Teil Ihrer Gäste auf schmackhafte Zutaten verzichten, wenn er keinerlei Probleme damit hat? Es kann aber vielleicht je nach Gästestruktur oder Lage Ihres Betriebes sinnvoll sein, ein allergenfreies Gericht anzubieten.

 

Inhalte des Mitmach-Workshops:

  • Überblick über Allergene und Lebensmittelunverträglichkeiten
  • Praktische Umsetzungsmöglichkeiten für Information und
  • Bereitstellung von Produktspezifikationen durch uns als Ihr Lieferant
  • Rezepturen professionell organisieren mit dem Service-Bund-Küchenmanager
  • Erfahrungsaustausch

 

Teilnehmer:

max 15 Personen

 

Datum:

Mo., 20.03.2015 | 10 bis 13 Uhr oder 14 bis 17 Uhr

 

Ort:

Schneider Großküchentechnik GmbH

Pferdekampweg 12

33659 Bielefeld-Senne

Gebühr:

39,00 € pro Person zzgl. 19 % MwSt.

 

Referent:

André Schell

 

Co-Rferentin:

Nina Malkus, Ökotrophologin

Windmann - Insider Coaching

Ab dem 13.12.2014 gilt die neue EU-Verordnung zur Information der Verbraucher über Lebensmittel. Ein wichtiger Teil dieser sogenannten Lebensmittelinformationsverordnung, kurz LMIV, ist das Thema Kennzeichnung von Allergenen. Generell wird zwischen einer Allergie und einer Intoleranz unterschieden. Wo genau der Unterschied liegt und welches die Allergene sind, die Sie zukünftig kennzeichnen müssen,

erläutern wir in diesem Seminar.

 

Viel mehr Menschen glauben, unter Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien zu leiden, als das tatsächlich der Fall ist. Auch die Lebensmittelindustrie suggeriert gerne, dass ein Leben frei von Allergenen für jedermann gesünder ist, kein Wunder bei den Preisen entsprechender Produkte wie zum Beispiel gluten- oder laktosefrei. Insofern werden Sie so oder so mit der Frage konfrontiert – entweder durch Ihre Gäste oder durch die Lebensmittelüberwachung.

 

Es macht wenig Sinn zu versuchen, ganz auf Allergene in der Küche zu verzichten. Warum sollte der größte Teil Ihrer Gäste auf schmackhafte Zutaten verzichten, wenn er keinerlei Probleme damit hat? Es kann aber vielleicht je nach Gästestruktur oder Lage Ihres Betriebes sinnvoll sein, ein allergenfreies Gericht anzubieten.

 

Inhalte des Mitmach-Workshops:

  • Überblick über Allergene und Lebensmittelunverträglichkeiten
  • Praktische Umsetzungsmöglichkeiten für Information und
  • Bereitstellung von Produktspezifikationen durch uns als Ihr Lieferant
  • Rezepturen professionell organisieren mit dem Service-Bund-Küchenmanager
  • Erfahrungsaustausch

 

Teilnehmer:

max 15 Personen

 

Datum:

Di., 02.03.2015 | 10 bis 13 Uhr oder

14 bis 17 Uhr

 

Ort:

Schneider Großküchentechnik GmbH

Pferdekampweg 12

33659 Bielefeld-Senne

Gebühr:

39,00 € pro Person zzgl. 19 % MwSt.

 

Referent:

André Schell

 

Co-Rferentin:

Nina Malkus, Ökotrophologin

Windmann - Partner der Gastronomiue Windmann - Insider Coaching